Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

seit dem Jahr 1999

Beratungsangebote für Vermieter und Investoren

Wer selbst weder sexuelle Dienstleistungen anbietet noch ein Gewerbe gemäß § 2 des Prostituiertenschutzgesetzes betreibt, kann dennoch eine tragende Funktion im Rotlicht-Gewerbe ausüben. Nämlich als Investor, der die Gewerbeausübung anderer finanziell ermöglicht, oder als Vermieter, der Räumlichkeiten (oder Prostitutionsfahrzeuge) zur Gewerbeausübung bereitstellt.

Vermieter sind regelmäßig auch in der Position eines Investors, wenn sie durch bauliche Eingriffe, Einbauten und technische Ausstattung ihre Räume so herrichten, dass sie eine gewerbliche Nutzung ermöglichen. In jedem Fall erfordert die Festlegung einer Räumlichkeit auf eine prostitutive Nutzung eine gründliche Abwägung, weil diese Entscheidung alternative Nutzungen in der Zukunft erschweren könnte.

Ich unterstütze Sie dabei, diese Entscheidung zu treffen.

Dabei sind der Standort, der Betreiber und das vorgesehene Konzept der gerwerblichen Raumnutzung zu bewerten. Eine intensive Abstimmung mit den zuständigen Behörden ist regelmäßig von großer Bedeutung.

Wer in seinem Eigentum stehende oder angemiete Räume im Wege der Untervermietung anderen überlassen möchte, bezweckt den Abschluss eines Mietvertrages. Dieser Endpunkt lässt sich umso präziser und wirtschaftlich vorteilhafter realisieren, je gründlicher das Konzept der Raumnutzung erarbeitet und auf Schwachstellen durchleuchtet worden ist.

Standortentwicklung und die Entscheidung für eine konkrete Nutzung sind Teamarbeit. Für den Abschluss eines rechtssicheren Mietvertrages ist die Hinzuziehung eines Fachanwalts zu empfehlen.

Gleiches gilt für Investoren, die keine Nutzungsrechte an Räumlichkeiten ver- bzw. weitergeben. Wer sein Geld anderen überlässt, der sollte genau prüfen, welche Verwendung von welchen Personen vorgesehen ist. Welche Aussichten bestehen, das Investment mit Profit zurückzuerhalten?

Kontaktieren Sie mich, um Ihr Vorhaben zu besprechen.


Kontakt per Mail: info@rotlicht-fuchs.de
Telefonische Sofort-Beratung: 0900 5656 009
(1,99 €/min aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk maximal 2,99 €/min)
Fax: 0049 3212 2387855
Oder nutzen Sie unter Beachtung dieser
Hinweise zum Datenschutz das folgende Kontaktformular:

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?